STOLBERG: Wie es bisher aussieht, wurde vom kommunalen Stromanbieter Stolbergs (bei Aachen) einer Mutter mit vier Kinder, eines davon unter drei Jahren, der Strom abgestellt, obwohl das Jobcenter noch vorher versucht hatte zu intervenieren und dem Stromanbieter angeboten hatte, nach Klärung der (vom Jobcenter bestrittenen) Forderung, diese zu übernehmen! Dem Joycenter.net liegt die Kopie einer entsprechenden Mail des Jobcenters der Städteregion Aachen vor.

Sollte sich dieser Anfangsverdacht bestätigen (dies prüfe ich am Montag), ist das ein ungeheuerlicher Vorgang und ich erwäge für den Fall schon jetzt eine Strafanzeige gegen die verantwortlichen Mitarbeiter des kommunalen Stromanbieters.