Update Spendenaufruf: Massive Behinderung von Dreharbeiten über die Tertia-Maßnahme FLEX

Update: : Wenige Stunden nach unserem Spendenaufruf hat die SPD in Aachen uns die Kostenübernahme für das Buch zum Medienrecht zugesagt. Wir sagen Herzlichen Dank!

Das Joycenter.net dreht derzeit einen Film über die Maßnahme „FLEX” der zu Recht berüchtigten TERTIA. Weder das Jobcenter, noch die TERTIA sind zu Kommentaren vor der Kamera bereit. Darüber hinaus werden auch unsere Dreharbeiten auf öffentlichem Grund massiv behindert. Wir bekommen Briefe von Anwälten mit Strafandrohungen, es wird behauptet, dass wir nichtmal die Fassade eines Gebäudes, in dem sich TERTIA befindet, von der Straße aus drehen dürfen (was offensichtlich falsch ist). Viel Unterstützung erhalten wir allerdings von Betroffenen.

Jedenfalls ist die Rechtslage kompliziert.

Wir können uns neben den Gesetzen des Sozialrechts nicht auch noch nebenbei im Medienrecht völlig fit machen. Ein Buch könnte uns vielleicht ein wenig helfen. Es kostet knapp 50 EUR. Das ist viel Geld für eine Initiateve, deren Mitglieder allesamt Hartz 4 (bzw. der Bertelsmann-Verschwörung) ausgeliefert sind. Wer uns dieses Buch spenden möchte: bitte dringend melden! Danke.